VIELEN DANK AN ALLE MITWIRKENDE, sowas schafft man nur Gemeinsam

VIELEN DANK AN ALLE MITWIRKENDE, sowas schafft man nur Gemeinsam.

Heute konnten wir nach mehreren Samstagen Arbeitseinsatz, viel Vorbereitungszeit und viel Organisieren die Arbeiten am Karpfenteich erstmal abschließen.

Ein Dank gilt auch den verschiedenen Ämtern und Abteilungen der Stadt Erfurt die sehr unbürokratisch unterstützt haben, aber auch Firmen wie Wagner Kieswerk GmbH, Fuhrunternehmen Thomas Lange, Fuhrunternehmen Andreas Menger und Spezialfahrzeug Vertrieb Peter Heunsch GmbH die uns tatkräftig unterstützt haben.

Mal ein paar vorher und nachher Bilder im Anhang.
Alle Bilder werden wir zu Veranstaltungen mal zeigen.

Gehen wir gemeinsam weiter, unser Azmannsdorf zu verschönern und bestehendes zu erhalten.

Liebe Grüße

Jens Bose
Ortsteilbürgermeister

95% der geplanten Arbeiten am Karpfenteich sind fertig

Heute wurden wir zu 95% mit unserem geplanten Arbeiten am Karpfenteich fertig.
Es wurde die Uferzone mit Holzhäcksel abgedeckt. Hier ein großer Dank an den Erfurter Sportbetrieb der uns kurzfristig das Material zur Verfügung gestellt hat, da Sturm “Sabine” unsere Materiallieferung um eine Woche verschoben hat.

😉Noch ein kleines Update zum Zeitungsartikel.

Der JÜNGSTE Helfer ist 8 Jahre und der ÄLTESTE Helfer 73 Jahre alt.

Zum Abschluss der heutigen Arbeiten gab es dann 🌭 und 🍻 an der Waldschenke.

Dank an Karola St. für die Bratwürste.

LG

Jens Bose
Ortsteilbürgermeister

Sturm Sabine hinterlässt Ihre Spuren

Vielen Dank an die Kollegen des Stützpunktes Vieselbach und des Bauhof’s des Straßenverkehrsamtes der Stadt Erfurt.
Nach der Meldung über die zwei lockeren / abfallenden Verkehrsschilder, die Sturm Sabine hinterlassen hat, wurden Sie umgehend befestigt.

Für solche Kleinigkeiten müssen wir die Kameraden der Freiwilligen 🚒 nicht von Ihren Arbeitsplätzen weg rufen.

Man muss an dieser Stelle auch mal sagen, das die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Stadtverwaltung Erfurt gut funktioniert.

LG

J.Bose
Ortsteilbürgermeister

Was Zusammenarbeit bewirken kann

Es ist doch mittlerweile schön Anzuschauen was aus dem alten Teil des Linderbaches “Karpfenteich” in den letzten Wochen geworden ist.
Das schönste ist, das hier von 18 – 60 alle Altersklassen zusammen dran gearbeitet haben ein Teil unseres Ortes zu verschönern.
Auch die Angebotene Unterstützung von Firmen war bemerkenswert.
Ich freue mich schon auf die Fertigstellung nächsten Samstag.

Flächen werden bereinigt

Da wurden vor Jahren, beim Bau der ICE – Strecke schöne Wege angelegt, nur leider ist für die Pflege kein Geld oder kein Personal da. Die Natur erobert immer mehr die Fläche zurück.

Im Rahmen unseres Arbeitseinsatzes wurde mal kurz ein Versuch gestartet und nach 15 Minuten war sogar die alte Straßenmarkierung wieder sichtbar.

Jetzt müssten nur die restlichen Ränder auch gesäubert werden.

Arbeitseinsatz Karpfenteich ist beendet

Unser heutiger Arbeitseinsatz ist beendet.
Wir konnten den letzten Schlamm beseitigen, die zwei Kopfweiden verschneiten, erste Gestaltungen durchführen und aufräumen.
So wurden zwei Steinpyramiden für 🦎🐜🕷 errichtet, die Uferböschung teilweise abgedeckt und auch im Becken Gestaltungen durch geführt.

Nächste Woche steht noch das weitere Gestalten und das Abdecken der Uferböschung mit Holzschnitzel auf dem Plan.

Mittags planen wir das Ende der Arbeiten an dem Teich und möchten uns bei allen Helfern mit 🍻 und 🌭 bedanken. Natürlich sind auch alle Interessierten eingeladen sich die Arbeiten anzuschauen.

Vielen Dank heute wieder an

* Fuhrbetrieb Thomas Lange / Azmannsdorf
* Autohaus Gitter / Linderbach
* Spezialfahrzeug Vertrieb P.Heunsch GmbH / Vieselbach
* HTG / Vieselbach
* Stadt Erfurt (alle beteiligten Abteilungen)
* Feuerwehr Azmannsdorf
* Heimatverein Azmannsdorf

Ohne diese Unterstützung mit Technik und Mannpower könnte der Ortschaftsrat dieses nie umsetzen.

LG

J.Bose
Ortsteilbürgermeister

Jahreshauptversammlung

Zur gestrigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Vieselbach wurden auch den Kameraden der Löschgruppe Azmannsdorf für Ihre Arbeit gedankt und auch Beförderung durchgeführt.

Aber die größte Würdigung Ihrer geleisteten ehrenamtlichen Tätigkeit wäre der Neubau des Feuerwehrgerätehaus.

Hier hoffen wir/ich auf die kommende Stadtratssitzung und den Nachtragshaushalt.
Viele Fraktionen kämpfen hier an unserer Seite und haben Ihre Unterstützung zu gesagt.
Wie sagen jetzt schon mal DANKE.

LG

J.Bose
Ortsteilbürgermeister